Deutsch-tschechische theatrale Präsentation einer Grenzland-Zeitreise:
Das Projekt “Schwanenmostek LabutíBrückl 1938: Grenzlandkultur revisited” erinnert an eine fast vergessene Zeit

Schwanenbrückl bei Rybník nad Radbuzou
15. Juli um 11:00 Uhr
Shuttle-Bus ab Waldmünchen (Bhf.) um 10:15 Uhr

 

Schwanenbrückl žije - Mostek lebt! Čojč spojuje verbindet!Das Theaternetzwerk Böhmen Bayern macht eine (Zeit)reise in das Grenzland in das Jahr 1938, zum ehemaligen Dorf Schwanenbrückl und weiteren Orten bei Domažlice!

Was passierte an der bayerisch-böhmischen Grenze vor 80 Jahren? Wie haben die Menschen auf dem Land gelebt, Juden und Christen, Tschechen und Deutsche – und wie erlebte man dort das Jahr mit den großen Veränderungen?
In unserer Grenzland-Vision sprechen die Menschen im Grenzland “čojč” – deutsch, tschechisch, gemischt – sodass sich alle verstehen.

Sei am 15. Juli 2018 dabei, wenn ein verschwundenes Dorf für eine Zeit lang wieder zum Leben erwacht! An einem Ort, an dem heute statt Häusern Bäume stehen.

Es wird ein Shuttle-Bus mit begrenzten Plätzen eingerichtet - bei Interesse bitten wir um Anmeldung bis 12.07. unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weitere Infos hier:
https://www.facebook.com/events/174918009937371/
http://cojc.eu/de/projekty/272-schwanenmostek

Nächstes Projekt

Čojč Pädagogik

13.-16.2.2020, Rehau
Čojč Pädagogik

Anleiten in zweisprachigen Gruppen

Weiterlesen »»

Nächste Aktion

3 MG 0195 320px 01

21. - 24.11.2019 in Kloster Thyrnau bei Passau
Čojč Pedagogik

Diversität und Bildung für eine demokratische Gesellschaft

Weiterlesen »»

 


alle Treffen

„čojč všem für alle“

Logos Ziel ETZ EU EE