8.-14.8.20, Plesná / Tschechien, voraussichtlich mit Ausflug nach Oberfranken

textory DSC01226 826px 01

Wo kommt das T-Shirt her, das du gerade trägst? Was hat es schon erlebt? Kennst du die Produktionsgeschichte dahinter, ist es “made in China” “made in Germany” oder sowieso Second Hand und das Label rausgeschnitten? Welche Geschichten erzählt eine handgefertigte Tracht, die dein Alltags-Look nicht kennt?

Wir befassen uns mit der industriellen Produktion deines T-Shirts und damit, wie der Stoff aus der Ferne in deinem Kleiderschrank landet. Und wie das kam, dass die Textilindustrie aus dem Egerland, die früher sogar Kaschmir-Imitate nach Indien exportiert hat, heute hier so gut wie verschwunden ist.

Dem Faden auf der Spur werden wir heutige Produktionsstätten besuchen, Interviews mit ehemaligen Arbeiter*innen der großen Textilfabriken führen und daraus unsere eigene Textory spinnen.

Wir benutzen Theater als Ausdrucksmedium, entwickeln Szenen und Choreographien in denen unsere Kleidung von den Abenteuern vergangener Tage, ihrer Herkunft, ihren Sehnsüchten bis hin zu ihrer gegenwärtigen Lebenssituation berichtet. Auf Instagram kannst du ihr Leben mitverfolgen, ihre Stories liken und teilen, mitfühlen und wer weiß, vielleicht darfst du auch Einfluss auf ihr Leben nehmen...

Bist du dabei?

Wir suchen 16 Jugendliche und junge Erwachsene aus Bayern und Tschechien, die Lust haben, Grenzen zu erforschen, und die neugierig sind auf Grenzlandgeschichten. Wir suchen Interessierte, die gerne mal kritische Fragen stellen und über die Zusammenhänge der Textilindustrie früher und heute nachdenken wollen und was das eigentlich noch mit uns zu tun hat. Mal als ganze Gruppe, mal in gemischt nationalen Kleingruppen nähern wir uns dem Thema mithilfe von Theater.

Wir lassen uns von Fabriken inspirieren, wo entweder Textil produziert wurde, oder wird. Wir interviewen Arbeiter*innen und Zeitzeug*innen, die uns helfen, verschiedene Schicksale und Geschichten zu sammeln, um sie später wie ein Patchwork Stück für Stück zu Theaterbildern zusammenzunähen.

Čojč = deutsch + čeština = Theater!!!

  • Es gibt ein tägliches Čojč-Training: Tschechisch, Deutsch und gemischt
  • Wir machen täglich Theatertraining: Schauspielarbeit, Stimmtraining, Bewegung, Improvisation, Objekttheater
  • Wir erforschen im Egerland die Frage, wo der Ruhm der Textilindustrie hin ist
  • Unsere Themen sind die Geschichten unserer Kleidung. Du brauchst dafür Motivation und Spaß am Erforschen und Theaterspielen. Neugier, Mut und Reflexion sind gefragt. Vorkenntnisse sind nicht nötig, alle sind willkommen!

Du lernst:

  • sicher aufzutreten und dich auszudrücken und zwar nicht nur in deiner Sprache, sondern auch mit Mitteln des Theaters und auch auf Tschechisch
  • in gemischt-nationalen Teams zu agieren: interkulturelle Kompetenz
  • In Gruppenprozessen Ideen zu entwickeln und umzusetzen
  • Zu recherchieren und den Dingen auf den Grund zu gehen
  • Dich selbst zu reflektieren und mit fremden Ansichten umzugehen
  • Grenzen auszutesten und über diese hinauszuwachsen
  • etwas über die Textilindustrie und die Herstellung deiner Klamotten
  • Aus den gesammelten Interviews und Erfahrungen starke Theaterbilder auf die Bühne zu bringen

 

Anmeldung »»

 

Konzept und Leitung

Lou Salvador Lange

Lou Salvador Lange

Profil »»
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drahoslava Hauserová

Drahoslava Hauserová

Profil »»
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächstes Projekt

ČOJČLANDSKÁ KONFERENZ 2020

ČOJČLANDSKÁ KONFERENZ .20
30.10. -1.11.2020
Die Herbstkonferenz des Netzwerks findet statt!

in Záhoří u Písku, Tschechien und in 95632 Wunsiedel, Deutschland

Weiterlesen...

Nächste Aktion

Ein Theaterprojekt sucht ein Thema

Ein Theaterprojekt sucht ein Thema - offener Dialog am 19.07. - 19-21 Uhr

Das Čojč Theaternetzwerk Böhmen-Bayern wird nächstes Jahr ein großes 2-wöchiges Sommerferienprojekt auf die Beine stellen. Für dieses Projekt fehlt jetzt noch das wichtigste: EIN THEMA!
Am 19. Juli von 19 bis 21 Uhr treffen wir uns auf auf der Videoplattform Zoom für Spiel, Diskussion, Entscheidung, Kennenlernen - unverbindlich, kostenlos und voller Tatendrang. Sei dabei!

Weiterlesen...

„čojč všem für alle“

Logos Ziel ETZ EU EE