Kristina Werner ist als freiberufliche Theaterpädagogin und Regisseurin in Litauen, England, Tschechien und Deutschland tätig. Sie erhielt die Ausbildung zur Theaterpädagogin in Nürnberg und absolvierte den Master in Applied Theatre in London, in welchem sie Methoden erlernte, die unterschiedliche Gruppen befähigen IHRE Art des Theaters zu spielen und dieses aufzuführen. In den letzten acht Jahren arbeitete sie in diversen künstlerischen Formaten in inklusiven Projekten, z.B. mit jungen Menschen mit und ohne Behinderung, interkulturellen Gruppen, Menschen in Altersheimen, unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten oder mit Arbeitern eines Atomkraftwerks. Das Ziel ihrer Arbeit sieht sie darin, Theater jedem zugänglich zu machen und eine Plattform anzubieten, in welcher die Anliegen der Teilnehmer*innen sicht- und hörbar gemacht werden.

Nächstes Projekt

 

?

hoffentlich bald!

Nächste Aktion

Čojčlandská Konferenz

Čojčlandská Konferenz
30.10.-2.11.2020
in Wunsiedel/Oberfranken

„čojč všem für alle“

Logos Ziel ETZ EU EE