18.-31.05.2021 auf Zoom und Telegram

Thema

Radikalisierung stellt eine Herausforderung für unsere Demokratie dar und spitzt sich durch die Corona-Krise weiter zu. Wir wollen das Thema von Grund auf erforschen: Wo beginnt Radikalisierung? Wie entsteht sie? Ist radikal-sein massentauglich? 

Wir wollen uns fragen, wofür unsere Gesellschaft Feindbilder braucht, worin der Reiz des radikals-Seins liegt, welche Rolle soziale Netzwerke in dieser Geschichte spielen und wie Radikalisierungsprozesse ablaufen. Wir wollen es wirklich verstehen, ja auch den Selbstmordattentäter und seine Gedanken wollen wir nachvollziehen können. Der Weg dahin wird abenteuerlich, denn wir beginnen unsere Recherche nicht in Büchern, sondern in der Gruppe: Welche Erfahrungen haben wir mit Radikalisierung? Wie beeinflusst das unser Umfeld?

Projektablauf

Bestimmt fragst du dich, wie Leute kennenlernen, Tschechisch lernen und Theater machen online funktioniert ohne dass wir alle 14 Tage lang vor dem Computer rumsitzen? Das Projekt ist anders aufgebaut als du denkst.

Ab Anfang Mai kannst du unserem Telegram-Channel folgen wo wir täglich thematische Inputs posten. Telegram ist DER Hotspot für radikale Gruppierungen - für die Recherchen folgst du am besten direkt unserem Channel: t.me/cojcradikal 

Einige Tage vor Projektstart erhältst du per Post ein Paket mit Materialien, die du für das Projekt benötigst. Am 18.5.21 treffen wir - 16 Jugendliche aus Deutschland und Tschechien und jeweils eine Leitung - uns zum ersten Mal für 90 Minuten auf Zoom. In den folgenden 2 Wochen hast du die Möglichkeit mit Gleichaltrigen aus dem Nachbarland zu chatten und tägliche Kreativaufgaben - wie z.B. “Baue eine Skulptur aus allen technischen Geräten im Haus.” - zu lösen. Jeden zweiten Tag kommen wir als Gruppe für 90 Minuten zusammen, um an unserer online-Aufführung zu arbeiten, die wir am 30.5.21 zeigen werden. Einzelne Tage solltest du dir komplett freihalten. Zum Beispiel planen wir einen gemeinsamen Ausflug am Samstag den 22.5.21. Je nach pandemischer Situation treffen wir uns an der deutsch-tschechischen Grenze oder in regionalen Kleingruppen oder wir finden notfalls eine ganz andere Lösung.

Es sind keine Sprachkenntnisse oder Vorerfahrungen nötig, da die Projektleitung (eine deutsche und eine tschechische) dafür sorgt, dass alle einander verstehen. Was du aber brauchst ist Lust zu forschen, Lust zu entdecken, Fragen zu stellen, auszuprobieren, kreativ zu sein und Grenzen zu bewegen.

Die Terminübersicht:

wann?

was?

Di 18.5.21 - 18-19:30 Uhr

Kick-Off Video Call

Do 20.5.21 - 18-19:30 Uhr

Gruppentreffen auf Zoom

Sa 22.5.21 - ganztags

gemeinsamer Tagesausflug, hoffentlich als Picknick an der deutsch-tschechischen Grenze

So 23.5.21 - ganztags

Input mit Expert:innen mit vielen Kreativaufgaben

Di 25.5.21 - 18-19:30 Uhr

kreativer Austausch auf Zoom

Do 27.5.21 - 18-19:30 Uhr

Gruppentreffen auf Zoom

Sa 29.5.21 - ganztags

gemeinsame Entwicklung der online-Aufführung

So 30.5.21 - ganztags

Proben für die online-Aufführung am Abend

Mo 31.5.21 - 18-19:30 Uhr

Abschlussrunde auf Zoom

Kompetenzen & Mehrwert

In diesem Projekt erhältst du die Möglichkeit:

  • dich mit einem hoch aktuellen gesellschaftspolitischen Thema auseinanderzusetzen
  • deine Reflexions- und Kritikfähigkeiten zu schärfen und lermen, mit fremden Ansichten umzugehen
  • Teamfähigkeit und kritisches Denken in einem interkulturellen Umfeld zu stärken
  • zu recherchieren und zu lernen wie du Themen differenziert und kritisch auf den Grund zu gehen kannst  
  • dich kreativ auszudrücken und an einer online-Aufführung zu arbeiten
  • sicher aufzutreten und dich auszudrücken - und das nicht nur in einer Sprache
  • spielerisch Tschechisch zu lernen
  • neue Leute aus dem Nachbarland kennenzulernen
  • deine Medienkompetenzen zu stärken und mit unterschiedlichen Plattformen zu experimentieren

Anmeldung & Konditionen

Die Plätze sind begrenzt. Melde dich also am besten direkt an, oder schicke der Projektleitung eine unverbindliche Mail falls du Fragen hast!

Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 10€.

Konzept und Leitung

Valentina Eimer

Valentina Eimer

Profil »»
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karel Hájek

Karel Hájek

Profil »»
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anmeldung


1-2 Sätze genügen

Wir geben innerhalb von drei Tagen Bescheid, ob Deine Anmeldung erfolgreich war und geben Deine Mailadresse/Telefonnummer direkt an die Projektleiter:innen weiter. Diese melden sich dann bei Dir für alle weiteren Infos.

Für die Anmeldung brauchen wir von Dir:

 

Dieses Feld ist obligatorisch.
Dieses Feld ist obligatorisch.
Dieses Feld ist obligatorisch.
Dieses Feld ist obligatorisch.
Dieses Feld ist obligatorisch.
Dieses Feld ist obligatorisch.

Deine Daten werden laut DSGVO ausschließlich für den Anmeldeprozess verarbeitet

Allgemeine Fragen? Schau bei unseren FAQs!

Über möglichen Änderungen wegen Corona wirst du frühzeitig informiert und erhältst ggf deine Teilnahmegebühr zurück.


Wir beantworten Deine Anmeldung so schnell es geht, in der Regel innerhalb von 48 Stunden. Falls du bis dahin noch keine Antwort von uns erhalten hast, schicke eine sms oder rufe an: 0049 (0)176 43801025

NÄCHSTES PROJEKT

V hledáčku | Im Visier

V hledáčku | Im Visier
09.-22.08.2021
in Nürnberg und Chotěšov

Was bedeuten die 30 Artikel der UN Menschenrechtskonvention für dich im Alltag? Ich habe meine Meinung und du deine - wie können wir trotzdem zusammenarbeiten? In Nürnberg, der Stadt der Menschenrechte und Chotěšov, einem barocken Kloster gehen wir dem auf den Grund und lassen uns zu einer Theateraufführung inspirieren.

NÄCHSTE AKTION

Čojčlandská Konferenz 2021

Čojčlandská Konferenz 2021 in Písek (CZ)

29.10. bis 31.10. oder 1.11.2021

Logos Ziel ETZ EU EE