[*sprich: tscheutsch = tschechisch und deutsch]

Ich - Wir - Diversität: Wege in eine demokratische Jugendgruppe

11.-14.03.2021 auf Zoom

"Ich-Du-Wir, Thema, Rolle, Perspektivwechsel, Konflikt und Lösung - Aspekte einer diversitätsbewussten Jugendarbeit, in Theaterprojekten und darüber hinaus"

13.-16.2.2020, ev. Jugendheim Hirschberg in Rehau

Anleiten von mehrsprachigen Gruppen

Sprachliche Vielfalt und das Zusammentreffen von Menschen unterschiedlicher Muttersprachen nehmen immer mehr zu. Das Theater eignet sich besonders bei Begegnungen unterschiedlicher Sprachgruppen und Kulturen. Hier kann Kommunikation über sprachliche Barrieren hinweg möglich werden. Über die Jahre ist bei Čojč ein Fundus an Methoden entstanden, um Theater- Begegnungsprojekte für gemischt-nationale Gruppen zu leiten. Die Forschungsfrage dieses Seminars lautet: Wie viel Sprechen ist nötig und wichtig? Was lässt sich durch nonverbale Methoden ersetzen?

8.-14.8.20, Plesná / Tschechien, voraussichtlich mit Ausflug nach Oberfranken

Wo kommt das T-Shirt her, das du gerade trägst? Was hat es schon erlebt? Kennst du die Produktionsgeschichte dahinter, ist es “made in China” “made in Germany” oder sowieso Second Hand und das Label rausgeschnitten? Welche Geschichten erzählt eine handgefertigte Tracht, die dein Alltags-Look nicht kennt?

Anmeldung »»

15.-21.8.20, Váleč (CZ)

Das čojč Theaterprojekt, bei dem sich alles um die Wolle dreht.

Ein kuscheliger Wollpullover, eine warme Mütze - Wolle ist das einzige Material, das dich auch dann noch warm hält, wenn es nass wird! Natürliches High-Tech sozusagen. Doch wo kommt sie her, die Wolle? Gemeinsam wollen wir uns mit dieser Frage und dem Material Wolle an sich beschäftigen.

Anmeldung »»

13.-19.9.20 in Oberfranken und im Kreis Karlsbad

Das čojč Theaterprojekt, das den Grenzsteinen auf der Spur ist

Schon einmal über das Leben eines Grenzsteins nachgedacht? Wir wollen uns auf den Weg machen: Von Ort zu Ort gehen wir an der Grenzlinie entlang. Wo früher der eiserne Vorhang Ost und West trennte, verläuft heute das grüne Band - ein Korridor voller Artenvielfalt und unberührter Natur. Und mittendrin stehen die Grenzsteine versteckt, die Zeugen einer ganz anderen Zeit sind. Einer Zeit in der sie Menschen, Systeme und Ideologien streng voneinander trennten. Diese Zeugen wollen wir besuchen, in ihre Vergangenheit und Zukunft reisen, sie schmücken, verdecken, überqueren.

Anmeldung »»

… mit Zoom nach Tschechien - immer mittwochs vom 28.10. bis zum 02.12. um 18:00-19:15 Uhr

Über die Grenze fahren ist gerade kein leichtes Unterfangen, aber wir holen dir trotzdem ein Stück Nachbarland in’s Wohnzimmer. Mit Zoom geht’s über die Grenze - immer mittwochs ab 18 Uhr.

 

30.10.- 01.11.2020 in Wunsiedel a und na Zoom

Im Wirbelwind des Corona-Sturms wurden viele unserer Planungen weggeweht. Doch die Čojčlandská Konferenz, also unser wichtigstes Gremium für Zukunftsentscheidungen, werden wir uns nicht nehmen lassen! Wir konferieren mit einer kleinen Gruppe in Wunsiedel und sind mit allen, die aktuell nicht anreisen können über Zoom verbunden.

7.-10.3.2019

Das Čojč Theaternetzwerk Böhmen-Bayern lädt ein zu einer Exkursion zu Erinnerungsorten in der Umgebung von Domažlice. Der dreitägige Workshop widmet sich Fragen nach der Gestaltung von Jugendbegegnungen, die sichder Geschichte des deutsch-tschechischen Grenzlands widmen.

22.4.-26.4.2019 Bayreuth, 26.4.-1.5.2019 Karlovy Vary

Das Projekt, das sich mit deiner persönlichen Privatsphäre auseinandersetzt - analog und digital. Was gibst du preis und was bleibt besser geheim? In Interventionen und Experimenten mit der Stadtgesellschaft testen wir die Grenzen des gläsernen Menschen aus.

23.-26.5.2019 Babylon (CZ)

Der ultimative Spaß-Sprachkurs mit Live-Kontakt! Du möchtest Sprache nicht nur lernen, sondern erleben? Dann komm zur Kommunikatze, wo wir Wörter sammeln und mit ihnen experimentieren und spielen - auf deutsch, auf tschechisch und zusammen.

 

13.-19.7.2019, Waldmünchen, Rybník - Závist

Grenzland
Wir begeben uns in eine Gegend, in der früher Glas hergestellt wurde. Wie Scherben sind auf der Landkarte im Gebiet um Domažlice und Waldmünchen (Oberpfalz) Dörfer und Gemeinden verstreut in denen im 19. und 20. Jahrhundert Glasbläsereien und Glashütten in Betrieb waren. Wir werden uns ansehen, was von diesen Ortschaften noch übrig geblieben ist, wozu sie heute dienen und lassen uns von ihnen für unsere Theaterarbeit inspirieren. Stimmt es, dass im Dorf Wassersuppen Wassersuppe gegessen wird? Was für Leute leben oder lebten in Waldmünchen? Was für eine Geschichte verbirgt sich hinter dem Namen der Ortschaft "Neid" (Zavist)? Nicht nur diese Fragen nehmen wir in unserer Theaterarbeit unter die Lupe....

5.-11. 08. 2019, Saldenburg & 21.-27. 09. 2019, Klatovy (CZ)

Leih mir Deine Brille und bring den Boden unter meinen Füßen zum Wanken!

Es scheint immer schwieriger, zu erkennen, was Wirklichkeit ist und was Täuschung. Was passiert mit einem altbekannten Gegenstand, wenn ich ihn mal mit einer ausgeliehenen Brille ansehe? Welche Konturen bleiben und was verschwimmt im Nebel? Wann wagen wir es, unsere klare Sicht aufzugeben und uns in andere Perspektiven hinein zu begeben?

25.10.- 28.10.2019 in Trhanov / CZ

Die Čojčlandská Konferenz ist im Čojč Netzwerk das wichtigste Treffen für Vernetzung und Entscheidungsfindung. Alle, die sich im Grenzland engagieren und das Netzwerk weiterbringen wollen, sind willkommen.

 

21. - 24.11.2019 in Kloster Thyrnau bei Passau

Diversität und Bildung für eine demokratische Gesellschaft

"Professionell streiten?! nicht nur in Theaterprojekten"

Ich habe meine Wahrheit und du deine? Es ist gut eine eigene Meinung zu haben! Es ist sinnvoll, die Meinungen anderer anzuhören. Es ist schlau sich eine eigene Meinung aus vertrauenswürdigen Quellen zu bilden. Es ist richtig, die eigene Meinung zu vertreten... Ja, auch wenn die anderen nicht derselben Meinung sind. Es ist wichtig, dass wir alle unsere Meinungen austauschen. Es gibt auch Momente wenn es zum Streit kommt. Aber wie können wir respektvoll und kultiviert streiten, so dass aus Streit Diskussion wird und wir alle dabei voneinander lernen können?!

 

Waldmünchen

Grenzüberschreitende Öffentlichkeitsarbeit.

Du hast Ideen und willst damit in die Welt, andere davon wissen lassen, Mitstreiter oder auch Unterstützer finden? Wie macht man das aber am besten? Welche Entscheidungen sind zu treffen? Wie plant man einen Weg zum Ziel „bekannt sein & unterstützt werden“? Und, sobald man die Mitstreiter um sich geschart hat: wie arbeitet man effizient zusammen, wenn man sich nicht am gleichen Ort zur gleichen Zeit befindet?

in Hluboká nad Vltavou und im Nationalpark bayrischer Wald bei Freyung

Papier und Stift, diese beiden Varianten von Holz, begleiten unsere Gesellschaft seit Jahrhunderten. Und trotz aller modernen Technik sind sie immer noch nicht ausgestorben. In der heutigen, sich zunehmend weiter modernisierenden Welt, werden das Zeichnen mit Stift auf Papier und mit der Hand geschriebene Texte zum Auslaufmodell. Erste Schulen überlegen bereits, das Unterrichten von Schreiben mit der Hand zu Gunsten der Vermittlung von Medienkompetenzen abzuschaffen, während es gleichzeitig Studien dazu gibt, dass Handschreiben Intelligenz und Kreativität fördert. Sind Papier und Stift eine der letzten Paradiesinseln in einer Welt der globalisierten Leistungsgesellschaft? Und helfen Trends wie Mandala-Mal- Meditation für Erwachsene, eben dieser Leistungsgesellschaft zu entfliehen?

10. - 16.07.2018

Waldmünchen

mit Exkursionen zum ehemaligen Dorf Schwanenbrückl und Umgebung, Kreis Domažlice

„Das Leben war schön, wir lebten in Tschechien an der Grenze, alle zusammen, Tschechen und Deutsche, Menschen christlichen und jüdischen Glaubens... Doch dann, von einem Tag auf den anderen, haben sich unsere Leben verändert und es war nie wieder wie zuvor.“ Vor genau 80 Jahren veränderte sich mit dem Münchener Abkommen die Grenze zu Tschechien. Doch mit welchen Folgen? Veränderte sich doch mit dem Wechsel der Macht auch das Schicksal der dort lebenden Menschen.

Auch dieses Jahr lässt Čojč die Kommunikatze wieder aus dem Sack und die Frösche sich küssen.

Anfang Oktober, von 04.- 07.10. 2018, treffen sich 20 deutsche und tschechische Jugendliche.

 

Einladung zu einem Tanztheaterprojekt im Grenzland

Hof und Sokolov – zwei Städte an der deutsch-tschechischen Grenze im Jahr 2018. Welche Lebensperspektiven gibt es hier? In diesem Projekt entsteht ein lokales Portrait der Generation 16+.

Das Projekt „ich jsem já“ gibt dir zunächst Raum in einer deutsch-tschechisch gemischten Gruppe anzukommen. Wir lernen die Herkunft, Geschichten und Lebensvisionen der anderen kennen. Wir werten aus, wie aktuelle Arten der Selbstdarstellung z.B. auf Instagram oder Facebook das eigene Leben beeinflussen. Neben der Selbstbefragung richten wir den Blick auf unser Umfeld: Wie leben junge Menschen hier im Grenzgebiet, welche Zukunftsperspektiven gibt es, was fehlt? Wie unterscheiden sich Werte und Perspektiven auf tschechischer und auf deutscher Seite?

Die große Čojčlandská Konferenz – das wichtigste Organ unseres Theaternetzwerks - bietet auch 2018 wieder eine Plattform für die grenzübergreifende Zusammenarbeit. Also fahr‘ mit nach Ensdorf in der Oberpfalz!

Es erwarten dich angeregte Diskussionen, viele Gelegenheiten, deine Stimme hörbar zu machen, einige Überraschungen und die legendäre Konferenzparty mit allen Akteuren aus dem Čojčland!

Unterkategorien

NÄCHSTES PROJEKT

2048 Human Radikal

2084: humán radikál
18.-31.05.2021
auf Zoom und Telegram

Wie viel Radikalität steckt in mir, in dir, in jedem von uns? Gemeinsam erarbeiten wir daraus ein interaktives Theaterstück!

 

NÄCHSTE AKTION

Open Call für Grenzlandreisen

Open Call für Grenzlandreisen

Dir fällt die Decke auf den Kopf? Du willst mal wieder kreativ sein und z.B. Videos drehen? Mach doch einen Ausflug! Melde dich bei uns und Čojč bezahlt Reisekosten und ein kleines Taschengeld.

Logos Ziel ETZ EU EE