Teresa Hartl (24) ist im Grenzland aufgewachsen und seit 2014 als Teilnehmerin (2014 Ist es mir Buřt, 2015 Adrenalin, 2016 Alltagscasino, 2017 Like/Hate, 2022 Moment), Hospitanz (2018 Papír a Štift), Assistenz (2019 Brýlen Rauš, 2020 Ty Wolle!) und Leitung (2021 Generace Müll?), als Teil des Aufsichtsrates (2019-2021) sowie als Social-Media-Beauftragte (seit 2019) schon ein tief verwurzeltes Mitglied bei čojč. Sie studiert Gymnasiallehramt für die Fächer Deutsch und Französisch an der Universität Regensburg und hat dort im Zusatzstudium Bohemicum die tschechische Sprache sowie tschechische Landes- und Kulturkunde gelernt. 2022 hat sie studienbegleitend die Ausbildung zur Theaterpädagogin (BuT) bei DAS Ei – Theaterpädagogisches Institut Bayern e.V. in Nürnberg abgeschlossen. Darüber hinaus hat sie sich in zahlreichen (deutsch-tschechischen) Seminaren und Workshops beispielsweise von ahoj.info, Theaterträumereien sowie der Acting Academy in den Bereichen Film- und Videoproduktion, Tanz und Theater sowie Sprache und Identität weitergebildet. In ihrer künstlerischen Arbeit legt sie Wert auf kreative Ideen sowie Spontaneität und verbindet dies gerne mit Bewegung und Sprache.

NÄCHSTES PROJEKT

Moment

ČOJČLANDSKÁ KONFERENZ 2023

20.10. bis 22.10. oder 23.10. 2023, Furth im Wald

Verbringe das Wochenende mit čojčleudi und plane das čojčJahr 2024!

Logos